Big Point beim Service – Informieren Sie Feriengäste bestens

Geschrieben von:

Feriengäste nehmen sich für gewöhnlich vor, im Urlaub nicht nur auf der faulen Haut zu liegen, sondern aktiv einige der zahlreichen Freizeitangebote am Urlaubsstandort zu nutzen. Seien es nun Fahrradtouren, Museumsbesuche, Segeltörns oder einfach ein schickes Essen in einem guten Restaurant. Neben der Internetrecherche ist dann oft die Tourist-Information des Ferienortes erste Anlaufstelle, um sich einen Überblick über die Möglichkeiten zu verschaffen. Dort liegt eine Vielzahl von Broschüren und Prospekten der regionalen Anbieter aus, die kostenlos zur Mitnahme bereitgehalten werden.

Ersparen Sie Ihren Gästen die mühsame Internetsuche oder den Gang zur örtlichen Tourist-Information! Beweisen Sie eine hohe Servicequalität und stellen Sie alle erdenklichen Informationen bereits im Ferienobjekt zur Verfügung. Dort können Ihre Urlaubsgäste nicht nur bequem und zeitnah auf die Informationen zurückgreifen, sondern im Gegensatz zur oft hektischen Betriebsamkeit eines Tourismusbüros auch in aller Ruhe die Angebote studieren.

Achten Sie darauf, dass Ihre Prospekte und Broschüren nicht wahllos im Feriendomizil verstreut sind oder in dunklen Schubladen versauern. Präsentieren Sie Ihren Informationsservice auch optisch ansprechend. Das kann man z.B. in geeigneten Info-Mappen tun. Das ist aber nicht ganz einfach, da die Prospekte oft unterschiedliche Größen besitzen. Persönlich bin ich nicht der Mappen- und Ordner-Fan und hatte daher in unseren Ferienwohnungen kleine Prospektboxen als Tischaufsteller genutzt. Dort wird es sofort gesehen und ist gleichzeitig immer zur Hand. Wer über entsprechenden Platz in der Ferienimmobilie verfügt, kann seine Broschüren und Prospekte auch elegant in einem Prospektständer präsentieren. Eine mühsame Suche vor Ort nach passenden Aufstellern ist nicht notwendig, die können bequem auch online erworben werden.

Welche Informationen sollten nun im Feriendomizil für die Gäste verfügbar sein?

Grundsätzlich sind Basisinformationen und Aktivitäteninformationen zu unterscheiden. Unter Basisinformationen sind alle Auskünfte zu verstehen, die ein Gast zwangsläufig oder im Notfall zur Verfügung haben sollte. Darunter fallen alle Infos zur Grundversorgung, wie z.B. Lage und Öffnungszeiten von Bäckereien, der Geschäfte und Einkaufszentren für Nahrungsmittel, Internetzugänge oder die Erreichbarkeit der Vermietungsagentur als Ansprechpartner vor Ort. Für spezielle Gästegruppen sind auch Auskünfte über Hundestrände, Angelreviere u.ä. interessant. Für Notfälle sollten Ärzte, Zahnärzte, Tierärzte oder Kliniken aufgeführt sein. Für all diese Informationen genügt eine Auflistung in einer Info-Mappe, die im Ferienobjekt stets ausliegen sollte. Das ist ein Basisservice für Ihre Gäste.

Die Präsentation in einem Prospektständer sollte jenen Informationen vorbehalten bleiben, die Spiel, Spaß und Freude im Urlaub versprechen … also den Aktivitäten. Darunter fallen:

  • sportliche Aktivitäten wie z.B. Wandern, Radfahren, Tennis, Golf, Surfen, Segeln, Jeep-Touren, Skifahren, Eishallen
  • familiäre Aktivitäten wie z.B.Spielplätze, Kinderveranstaltungen, Erlebnisparks, Tierparks
  • kulturelle Aktivitäten wie z.B. Museen, Ausstellungen, Theater, Kino, Kulturveranstaltungen
  • Wellness-Aktivitäten wie z.B. Freizeitbäder, Thermen, Sauna, Schwimmhallen, Massage
  • kulinarische Aktivitäten wie z.B. Restaurants, Cafès, Pizzeria, Eiscafès, Gourmettempel

Man sollte diese Informationsprospekte durchaus auch thematisch sortieren, das erleichtert das Suchen. Achten Sie ebenfalls unbedingt darauf, dass die ausgelegten Broschüren und Prospekte aktuell sind. Öffnungszeiten der Therme aus dem vorletzten Jahr sind nicht nur uninteressant, sondern können Ihre Servicebemühungen in das Gegenteil verkehren. Am besten macht es sich, wenn Sie der Tourist-Information Ihres Ferienortes im Frühjahr und im Herbst einen Besuch abstatten und die jeweils aktuellen Prospekte für Ihr Feriendomizil mitnehmen und gegen die veralteten austauschen. Ihre Gäste werden es Ihnen sicher danken …

 

Weitere Artikel zum Thema:

Foto: Banner Solutions

0
  Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar