Tourismus 2012 an der Nordsee in Schleswig-Holstein

Geschrieben von:

Schleswig-Holstein besitzt ein besonderes Privileg. Kein anderes Bundesland kann gleich mit 2 TOP-Ferienregionen am Meer aufwarten … der Ostsee und der Nordsee. Diese Destinationen weisen zahlreiche Gemeinsamkeiten auf: Beide sind bei den Urlaubern gleichermaßen beliebt, weisen im Regelfall eine gute Infrastruktur auf und sind auf mehreren Wegen per PKW, Bahn, Schiff oder Flugzeug gut erreichbar. Aber auch klimabedingte Eigenheiten wie das Risiko verregneter Sommer und die recht kühlen Wassertemperaturen sind ihnen gemein.

Wie steht es aber um den Tourismus an der Nordsee in Schleswig-Holstein? Gibt es da signifikante Unterschiede zur Ostseeseite? Und ob! Der TOP-Standort auf der Nordseeseite vereint allein mehr Übernachtungen auf sich als die beiden Ostsee-Erstplatzierten Timmendorfer Strand und Fehmarn zusammen. Mehr als 2,1 Mio. Übernachtungen wurden in der Inselgemeinde Sylt (bestehend aus Westerland, Sylt-Ost, Rantum) im Jahr 2012 gezählt. Dabei werden die anderen Sylter Ferienorte wie Wenningstedt-Braderup, List, Hörnum und Kampen statistisch extra erfasst. Insgesamt stehen weit über 3 Mio. Gästeübernachtungen auf der Insel Sylt zu Buche. Da strecken alle anderen Ferienorte Schleswig-Holsteins die Waffen – sowohl an der Ost- als auch an der Nordsee.

Ich habe dem Statistischen Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein wiederum einen Besuch abgestattet und aus deren Veröffentlichungen eine TOP-Liste zu Ankünften, Übernachtungen und Aufenthaltsdauer der Feriengäste an der Nordsee in Schleswig-Holstein im vergangenen Jahr erstellt.

Vorweg sei erneut darauf verwiesen, dass die Statistischen Ämter gewerbliche Beherbergungsbetriebe ab 10 Betten inklusive Camping und Kurkliniken erfassen, welche einer Meldepflicht unterliegen. Der Privattourismus wäre nur durch gesonderte Befragungen ermittelbar, macht aber verschiedenen Quellen zufolge bis zu 50% der lokalen Übernachtungen aus. Mit dieser statistischen Fussnote im Hinterkopf ist die nachfolgende Erhebung als Annäherung an das tatsächliche Reiseverhalten der Gäste zu verstehen.

Hier nun die Hitliste der Ferienorte an der Nordseeküste Schleswig-Holsteins im Jahr 2012:

Dem unangefochtenen Spitzenreiter Sylt folgen die Festlandsorte Sankt Peter-Ording und Büsum sowie Wyk auf der Insel Föhr. Insgesamt fällt auf, dass an der Nordsee trotz eines nicht unerheblichen Infrastrukturnachteils die Inseln sehr beliebt sind. Keine einzige Nordseeinsel Schleswig-Holsteins ist per PKW erreichbar. Die Schiffspassage ist hier Mittel der Wahl … sieht man einmal davon ab, dass die Anreise nach Sylt zusätzlich per Flugzeug und per Bahn über den Hindenburgdamm möglich ist.

Das mit Abstand ungewöhnlichste Transportmittel für Feriengäste findet sich jedoch in Nordfriesland. Besucher der Halligen Oland und Langeneß werden mit einer Lorenbahn von Dagebüll aus durch das nordfriesische Wattenmeer chauffiert. Der Erinnerungswert für Urlauber dürfte unvergleichlich sein.

 

Weitere Artikel zum Thema:

 

Fotonachweis: Wikimedia Commons – temporalata, Windlover

2
  Verwandte Artikel

Kommentare

  1. norderwung  September 13, 2013

    Hallo,

    bin seit langer Zeit begeisterter Leser. Wir haben eine Wohnung auf Sylt in der Vermietung. Wir vermieten selbst und haben die besten Erfahrungen gemacht. Agenturen sind nicht immer die beste Lösung. Das Pro und Contra Selbstvermietung/Agenturen sollte evtl. bei Ihnen öfter Thema sein. (Nur eine kleine Anregung)

    Es grüßt

    Ein Fan!

    antworten
  2. Tilo Boy  September 13, 2013

    Das ist aber eine schnieke Wohnung auf Sylt. Und ein sehr guter Internetauftritt dazu. Chapeau! Wieviele Belegungstage schafft man in der Preislage pro Jahr bei Eigenvermarktung?

    antworten

Schreibe einen Kommentar