Interview: Holidays with pets, Sabine Sinzig

Geschrieben von:

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, Ihre Ferienwohnung oder Ihr Ferienhaus für den Urlaub mit Hund anzubieten? Es gibt in Deutschland fast 10 Millionen Menschen, die mindestens einen Hund im Haushalt haben. Oft sind es Familien, deren Kinder bereits erwachsen sind und für den geplanten Hundeurlaub somit keine Begrenzung auf die Schulferienzeit besteht. Eine hervorragende Möglichkeit, Feriengäste außerhalb der Hauptsaison zu gewinnen.

Im Internet finden sich zahlreiche Seiten und Portale, die hundefreundlichen Vermietern bereitwillig unter die Arme greifen. Unter den Fewo-Portalen mit einer Spezialisierung auf Ferien mit dem Hund machte in den letzten Monaten Holidays with pets auf sich aufmerksam.

Mit der Gründerin und Geschäftsführerin von Holidays with pets, Sabine Sinzig, habe ich ein Interview geführt:

1. Sabine, bitte stellen Sie sich für unsere Leser kurz vor.

Sehr gerne! Mein Name ist Sabine Sinzig und ich betreibe das hundefreundliche Urlaubsportal holidays- with-pets. de sowie seit April 2012 das innovative Jobportal jobs-mit-hund.com. Meine tägliche Begleiterin ist meine Border Collie Hündin Nyla.

2. Welche Gründe haben dazu geführt, das Portal „holidays with pets“ zu entwerfen?

Meine Vision ist es, zukünftig die 3 Bereiche „Urlaub, Beruf und Wohnen mit dem Hund“ abzudecken. Daher entstand zuerst mein o.g. hundefreundliches Urlaubsportal sowie aktuell mein Jobportal. Das dritte und abschließende Immobilienportal wird bei Zeiten umgesetzt. Ziel ist es, den Hundehaltern alles aus einer Hand anbieten zu können und somit alle elementaren Informationen rund um das Thema Leben & Freizeit unter einem Dach zu vereinen.

3. Seit wann gibt es Ihr Portal und wie hat es sich seitdem entwickelt?

Unser hundefreundliches Urlaubsportal ist seit Juli 2011 online und die Entwicklung ist sehr positiv. Auch die Suchmaschinen sind uns bereits in der kurzen Zeit sehr wohlgesonnen, so dass wir in kürzester Zeit ein gutes Ranking bei diversen Suchbegriffen nachweisen können. Aber auch die Qualität der Angebote steigt kontinuierlich, so dass wir in der Zwischenzeit sehr viele hochwertige und exklusive Unterkünfte unseren Gästen anbieten können.

4. Internet-Portale für Urlaub mit dem Hund gibt es unzählige. Was unterscheidet „holidays with pets“ von diesen?

Ich denke, ein wichtiger Unterschied ist die Exklusivität, das Design in Kombination mit einer einfachen Handhabung und vor allem der Verzicht auf unnötige Bannerwerbung. Unser Motto lautet „klein, aber fein“ und das möchten wir auch bleiben.

Hinzu kommt die einfache Hundesterne-Klassifierzung (Hund mit Stern und Hund ohne Stern) für die Vermieter selbst. Jeder Vermieter kann für sich entscheiden, ob er sich top-hundefreundlich zeigen möchte oder ob er Hunde sehr willkommen heißt, aber z.B. aufgrund der gemischten Gästestruktur bestimmte Hunderegeln einfach mit sich bringen muss.

5. Es fällt auf, dass Ihr Portal innerhalb kürzester Zeit einen erstaunlichen Besucherzuwachs verzeichnet. Worauf führen Sie das zurück?

Die einzelnen Positionen bei Google je nach Suchbegriff sind natürlich entscheidend für einen wachsenden Besucherstrom. Aber auch die aufwändige Suchmaschinenoptimierung spielt dabei eine sehr große Rolle. Aber nur so werden die meisten meiner Kunden auf Seite 1 bei Google mit ihrem Eintrag auf holidays-with-pets.de gelistet. Dazu kommt ein intensives Social Media Marketing und Pressearbeit. Aktuell hat uns z.B. Regio TV angefragt, mit denen wir nächste Woche einen Kurzbericht über das Thema Urlaub mit Hund drehen werden. Neben einem ansprechenden und modernen Design, spielt dies eine zentrale Rolle in der Gewinnung und Bindung von Besuchern.

6. Warum sollten Vermieter mit einem Herz für Gäste mit Hund ihre Unterkunft bei „holidays with pets“ eintragen? Welche Kosten fallen an?

Im Internet sowie in den verschiedensten Medien präsent zu sein, ist heutzutage elementar für die Gästegewinnung. „holidays with pets“ bietet sich gerade im exklusiven Bereich ausgezeichnet für Vermieter an, die ebenso Gäste mit Hund ansprechen möchten. Diese fühlen sich in dem Umfeld und in der Art der Präsentation, aber auch durch die persönliche und intensive Betreuung bei „holidays with pets“ ideal aufgehoben.

Wir arbeiten mit einer fairen Kostenstruktur. Nur 99 Euro netto im Jahr, keine Provisionskosten, kein aufwändiger Buchungskalender, den es zu pflegen gilt und vor allem absolute Transparenz für unsere Kunden und Gäste sprechen darüber hinaus für holidays with pets.

7. Sabine, Sie haben auf die Verwendung eines Belegungsplans verzichtet – warum? Ergibt das für den Vermieter nicht unnötige Mehrarbeit bei Anfragen zu bereits belegten Zeiträumen?

Meine Entscheidung fiel damals gegen die Verwendung eines Belegungsplanes. Dies hat mehrere Gründe gehabt. Zum einen ist es mir wichtig, dass holidays with pets ein kleines, feines, aber auch persönliches Urlaubsportal bleibt. Dazu gehört auch die Kommunikation miteinander. Weg von der Anonymität, die es heutzutage leider immer mehr gibt, möchte ich, dass die Gäste wieder mehr mit den Vermietern sprechen. Gerade bei Urlaubsgästen mit Hund kann man somit am Telefon viele Sachen im Vorfeld abstimmen und dadurch eventuelle Missverständnisse im Vorfeld minimieren. Selbstverständlich ergibt sich somit ein höherer Bearbeitungsaufwand, aber ich bin der Meinung, dass guter Service und eine persönliche Beratung mehr zur Kundenbindung beitragen, als ein anonymer Buchungskalender.

Darüber hinaus haben viele meiner Vermieter auf ihrer eigenen Seite einen Buchungskalender. Es spricht in diesen Fällen also nichts dagegen auf holidays with pets darauf hinzuweisen und durch die direkte Verlinkung zur Kundenseite zu gelangen.

8. Was ist Ihre Zielsetzung für „holidays with pets“ in den nächsten 3 Jahren?

Mein Ziel ist, zukünftig die Schweiz und Österreich zu integrieren und mich weiterhin als kleines, feines und exklusives Urlaubsportal mit Hund zu etablieren, denn ich lege keinen Wert auf Quantität, sondern auf Qualität.

holidays with pets sollte sich idealerweise zu einem Lifestyle-Portal für Gäste mit Hund entwickeln, indem es zwar in erster Linie um den Urlaub mit Hund geht, aber es neben den klassischen Angeboten auch Tipps zum Entspannen und Geniessen oder auch zum guten Essen und Trinken gibt. Dafür wurde ja bereits die Kategorie „Hundefreundliche Restaurants“ mit integriert.

Vielen Dank für das Interview, Sabine.

 

Weitere Artikel zum Thema:

0
  Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar