Interview: Wohnen in MV

Geschrieben von:

Interessenten für den Kauf oder den Verkauf einer Immobilie in Mecklenburg Vorpommern bekommen seit einiger Zeit Unterstützung durch ein Immobilien-Portal, welches sich auf die Vermittlung von Immobilien im Bundesland Mecklenburg Vorpommern spezialisiert hat. Dazu gehören auch Ferienwohnungen und Ferienhäuser an der Ostseeküste und den Inseln.

Mit dem Geschäftsführer von Wohnen in MV, Paul Bressel, habe ich ein Interview geführt.

Herr Bressel, bitte stellen Sie sich für unsere Leser kurz vor.

Guten Tag, meine Name ist Paul Bressel, ich bin der Gründer und Geschäftsführer des  ersten regionalen Immobilien-Portals in Mecklenburg-Vorpommmern, WOHNEN IN MV.

Immobilienportale gibt’s wie Sand am Meer. Was hat Sie dazu bewogen, www.wohnen-in.mv.de zu entwickeln?

Zunächst hatten wir überlegt, ein überregionales Immobilienportal zu gründen. Jedoch haben wir nach der Marktanalyse festgestellt, dass es bereits über 100 Portale gibt. Also haben wir uns entschlossen, ein regionales Portal nur für Mecklenburg-Vorpommern zu gründen.

Was unterscheidet das Portal „Wohnen in MV“ von der Konkurrenz?

Welche Konkurrenz? 😉  Sie meinen sicherlich, was unterscheidet uns von überregionalen Portalen? Da ist zunächst natürlich die Nähe zu unseren Kunden – Maklern, aber auch Interessenten. Wir kennen Mecklenburg-Vorpommern, und zwar nicht nur die touristischen Ecken an der Ostseeküste. Wir wissen, wo es wirklich noch gute Renditeobjekte zu erstehen gibt und wo es sich zu wohnen lohnt.

Aber auch für unsere Makler sind wir immer in Reichweite. Unsere Dienstleistung geht weit über das einfache Zurverfügungstellen einer Internetplattform hinaus. Wir helfen unseren Kunden auf Wunsch bei der Erstellung ihrer eigenen Webseite, unterstützen sie bei der Kreation guter Immobilienanzeigen, geben Tipps zur Suchmaschinenoptimierung bis hin zur Übernahme eines Anrufsservices, damit keine Anfrage ins Leere läuft. Auf Wunsch sind wir sogar vor Ort und helfen bei EDV-Schwierigkeiten. Wir haben sogar schon Unterstützung bei der Mitarbeitersuche gegeben.

Wir sind eben einfach direkt im Markt und können auf individuelle Wünsche unserer Kunden eingehen und wertvolle Tipps weitergeben.

Mit welchen Partnern arbeiten Sie auf der Angebotsebene zusammen? Ich habe gelesen, dass Objekte auf Ihrem Portal auch in anderen Immobilienportalen erscheinen.

Das ist so nicht ganz richtig. Jeder, der seine Objekte bei Wohnen in MV einstellt, hat auch die Möglichkeit, unser Portal als Maklersoftware zu nutzen. Das heißt, dass die Objekte vom Kunden auch an andere Portale exportiert werden können. Ebenso sind wir das erste Immobilienportal, welches mit dem wichtigsten Radiosender in Mecklenburg-Vorpommern zusammenarbeitet und Immobilien im Radio präsentiert.

Wie bitte, Sie bieten Immobilien über den Radiosender Antenne MV an? Das müssen Sie uns genauer erklären.

Jede Woche präsentieren wir 4 Objekte auf Radio ANTENNE MV. Hierbei hat der Anbieter die Möglichkeit, die Präsentation für sein Objekt zu buchen. Dabei wird das Objekt vorgestellt und der Anbieter wird ebenso mit im Radio genannt. Das heisst, dass der Anbieter eine Image-Werbung macht und gleichzeitig sein Objekt im Radio vorstellt.

Findet die Idee Anklang?

Die Werbung wird immer beliebter bei unseren Kunden. Sollten wir Tage haben, an welchen der Anbieter keine Radio Präsentation bucht, suchen wir Objekte nach dem Zufallsprinzip aus, die im Radio vorgestellt werden.

Welche Kosten fallen für ein Verkaufsinserat an? Wo stehen Sie da im Vergleich zu Ihren Mitbewerbern?

Das ist ganz unterschiedlich. Für private Nutzer kostet ein Inserat 17,95 Euro im Monat, für gewerbliche Nutzer kostet ein Inserat 19,95 Euro im Monat. Dabei bieten wir verschiedene Pakete für Makler und haben auch häufig Sonderaktionen. Jedoch wollen wir vermeiden, als billiger Jakob angesehen zu werden, da sich unser Portal durch die Qualität der Anzeigen auszeichnet. Wenn wir z.B eine Flat anbieten, inserieren einige Makler auch Objekte, die man meist nicht an den Mann bringt. Unser Portal setzt auf Qualität, statt auf Quantität.

Derzeit berichten viele Immobilienmakler von großen Schwierigkeiten, genügend Angebote für das in letzter Zeit stark gestiegene Kaufinteresse bereitzustellen. Können Sie diese „Flucht in den Sachwert Immobilie“ auch für Ihr Portal bestätigen?

Das können wir bestätigen! Gerade die Regionen an der Ostsee sind sehr begehrt. Dort haben die hiesigen Makler Probleme, überhaupt an Objekte zu kommen. Trotzdem ist Mecklenburg-Vorpommern immer noch eine gesunde Region, um Immobilien zu kaufen. Die Preise der Immobilien in MV sind human gegenüber der Metropolen. Das zieht gerade Kapitalanleger und Investoren in unsere schönen Gebiete.

Welche Regionen werden auf „Wohnen in MV“ am intensivsten nachgefragt?

Die meiste Nachfrage haben wir den Städten wie Rostock, Schwerin und Greifswald. Ebenso sind Häuser auf den Dörfern sehr beliebt, gerade für Menschen, die ihren Lebensabend im schönen Mecklenburg-Vorpommern verbringen wollen.

Herr Bressel, welche Ziele verfolgen Sie mit Ihrem Projekt? Wo steht „Wohnen in MV“ in 5 Jahren?

Unsere Intention ist es, ein Pendant zu den „Großen“ im Markt darzustellen – ein Immobilienportal, das sich weniger auf Masse stützt, sondern durch qualitativ hochwertige Anfragen auszeichnet. Ein Portal für Mecklenburg-Vorpommern, ob Ferienwohnungen oder Branchenbuch.

Vielen Dank für das Interview, Herr Bressel.

 

Weitere Artikel zum Thema:

0
  Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar