Boltenhagen – ein attraktiver Standort für Ferienimmobilien?

Geschrieben von:

Auf einem herrlichen Flecken Erde in Nordwestmecklenburg, zwischen der Lübecker und der Wismarer Bucht, liegt das Ostseebad Boltenhagen. Ausgestattet mit einem 4 Kilometer langen Strand und anschließender Steilküste hat sich Boltenhagen in den letzten Jahren zu einem beliebten Ferienort für Wanderer, Radfahrer, Reiter und Golfspieler und ganz besonders für Familien entwickelt. Auch die Skipper kommen nicht zu kurz: Seit 2008 verfügt das Ostseebad über eine Marina. Es ist daher nicht weiter verwunderlich, dass neben vielen Feriengästen die Zahl Interessenten für Immobilien in Boltenhagen stetig steigt. Das nehme ich zum Anlass, doch einmal eine genaueren Blick auf den Immobilienmarkt und die Ferienvermietung am Standort Boltenhagen zu werfen.

Als ich vor einigen Jahren an einem sonnigen Frühlingswochenende mit meiner Familie dem Ferienort einen Besuch abstattete, wurde ich bereits während der Anfahrt überrascht. Eine ansehnliche Autokarawane, viele davon mit Hamburger Kennzeichen, schlängelte sich zu einem Kurztrip nach Boltenhagen. Womit wir dann schon beim ersten Pluspunkt des Ostseebades angekommen wären – die geringen Entfernungen zu größeren Städten im Umkreis wie Hamburg, Lübeck, Schwerin, Rostock oder Wismar. Der Anfahrtsweg ist für die meisten Urlaubsgäste deutlich kürzer und angenehmer als beispielsweise der Weg nach Usedom oder Rügen. Dies gilt selbstverständlich auch für diejenigen, welche eine Ferienwohnung in Boltenhagen zum Zwecke der Eigennutzung kaufen. Mal eben über’s Wochenende von Hamburg anreisen ist mit erheblich weniger Zeitaufwand verbunden als eine Stippvisite auf den östlichsten deutschen Inseln.

Meine ersten Eindrücke des Ostseebads Boltenhagen waren sehr positiv. Der Ort kann seine historische Badetradition nicht verleugnen und hat eine ausgezeichnete Infrastruktur aufzuweisen. Eine barrierefreie Seebrücke, ein beliebter Kurpark mit Kurhaus, eine wundervolle Strandpromenade, eine Thermalbad, zwei Golfplätze, eine Marina und natürlich Restaurants und Shopping-Möglichkeiten … Urlauberherz, was willst Du mehr?

Es erstaunt daher absolut nicht, dass eine ansehnliche  Nachfrage nach Immobilien in Boltenhagen existiert. Wer ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung in Boltenhagen kaufen möchte, interessiert sich naturgemäß für das Preisgefüge am Standort. Schauen wir also mit Hilfe des Immobilien-Kompass der Zeitschrift „Capital“ auf die aktuelle Lage am Immobilienmarkt vor Ort.

Damit belegt Boltenhagen einen soliden Mittelfeldplatz unter den touristischen Hot Spots an der Ostsee, was die Kaufpreise für Immobilien anbelangt. Vielleicht ist der Standort mit dem weiter östlich gelegenen Kühlungsborn am ehesten vergleichbar. Allerdings ist das Immobilienpflaster in Kühlungsborn etwas teurer, jedoch die Höhe der erzielbaren Preise bei der Ferienvermietung gleichwertig. Aus dem Renditegesichtspunkt betrachtet, hat aktuell Boltenhagen die Nase vorn.

Werfen wir noch ein Auge auf den Tourismus. Die Daten stammen wiederum vom Statistischen Amt Mecklenburg-Vorpommern im Jahr 2011, da 2012 noch nicht in Gänze vorliegt.

Wie man sieht, gehört Boltenhagen zu den Top 5 der touristischen Hochburgen an der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns. Und ähnlich wie seine Tabellennachbarn Kühlungsborn und Warnemünde kann der Ferienort mit einer Marina für Sportbootfreunde auftrumpfen.

Diesen Trend hat man in den Kaiserbädern auf Usedom und auch in Binz auf Rügen bislang komplett verschlafen. Mal ehrlich: Ein Urlaub am Wasser ist doch nur komplett, wenn sich auch zahlreiche Sport- und Segelboote vom Strand aus bewundern lassen, oder? …

Fazit: Potentielle Kaufinteressenten für Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Boltenhagen finden einen vielversprechenden Standort mit vergleichsweise akzeptablen Immobilienpreisen vor. Ist für die erworbene Immobilie eine Ferienvermietung vorgesehen, so versprechen die Gästezahlen durchaus ein erfolgreiches Vermietungsgeschäft. Das Urlauberpotential ist jedenfalls überdurchschnittlich gut.

Titelbild: M. Hartmann, wikimedia commons

 

Weitere Artikel zum Thema:

0
  Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar