Neu! Unser Online-Videokurs für Vermieter

Für Eigentümer einer Ferienimmobilie ist die clevere Vermarktung des Objektes an Feriengäste eine Aufgabe mit zahlreichen Facetten und Möglichkeiten. Neben der eigenen Fewo-Homepage, dem Marketing über Social Media-Kanäle und Offlinemedien sowie einem kreativen Stammgästemarketing ist die richtige Nutzung von Unterkunftsportalen ein wichtiges Vermietungsinstrument, das es geschickt einzusetzen gilt.

In diesem Kurs erfahren Sie, welche Grundlagen zu einem überdurchschnittlichen Vermietungserfolg auf Unterkunftsportalen führen und wie man als Vermieter das/die richtige(n) Portal(e) auswählt.

Mehr zum Online-Kurs erfahren

Hilfe, die Gäste haben mein Ferienobjekt bewertet …

Es läßt sich nicht leugnen. Gästebewertungen haben auf den meisten Unterkunftsportalen Einzug gehalten und spielen eine Rolle bei der Platzierung des Fewo-Inserates innerhalb der angezeigten Objektlisten. Wie sollte ein Vermieter damit umgehen? Unsere kleine Artikelserie zur Gästekritik …

Aktuelle Inseratspreise auf Festpreisportalen

Inseratspreise Erstobjekt auf Festpreisportalen

(Stand März 2016)

Inseratspreise Zweitobjekt auf Festpreisportalen

Newsartikel

Fewo Coaching

Sie wollen eine Ferienimmobilie erwerben und suchen Antworten auf die verschiedensten Fragen rund um den Kauf eines Feriendomizils? Ob Vertragliches, Finanzierungskalkulation, Vermietungspotential am Standort, die richtige Einrichtung & Ausstattung oder das Aufspüren der passenden Kooperationspartner wie Vermietungsagenturen, Unterkunftsplattformen & Co. … wir helfen Ihnen.   Weitere Informationen

Die Belegungsquote Ihres Feriendomizils entspricht nicht Ihren Vorstellungen? Der Organisationsaufwand für die Ferienvermietung nimmt überhand, die Pflege des Belegungskalenders ist zeitraubend? Ihnen fehlen zündende Ideen für die richtigen Zielgruppen in Ihrem Ferienobjekt? Sie sind mit der Leistung Ihres Fewo-Portals unzufrieden und würden gern etwas Effektiveres anschieben – aber wie? Wir unterstützen Sie gern bei diesen Aufgabenstellungen.   Weitere Informationen

Sie sind eine innovative örtliche oder regionale Tourismusorganisation und kooperieren eng mit Ihren Gastgebern am Standort? Sie sind im Bilde über die aktuellen Problemstellungen und Erfordernisse der Eigentümer von Feriendomizilen und möchten diese bestmöglich unterstützen? Wir helfen gern und planen mit Ihnen gemeinsam Seminare, Workshops oder Einzel Coachings für Ihre Vermieter am Standort. Wir orientieren uns dabei an Ihren Wunschthemen.   Weitere Informationen

Das 1×1 des Fewo-Marketing

Neu!

Unser umfangreiche Ratgeber „Das 1×1 des Fewo-Marketing“ für die erfolgreiche Ferienvermietung. Er wurde mit vielen nützlichen Links ergänzt und steht im .mobi-Format für den Amazon Kindle und als .epub Datei für die meisten anderen E-Reader (z.B. Tolino) zur Verfügung.
Zur Leseprobe

Helfen Sie Ihrer Ferienvermietung auf die Beine!

Mit diesem Ratgeber für Vermieter von Ferienwohnungen und Ferienhäusern bekommen Ferienimmobilisten einen ausführlichen Leitfaden an die Hand, um ihr Ferienobjekt überdurchschnittlich an Urlaubsgäste zu vermieten.
„Das 1×1 des Fewo-Marketing“ als PDF-Book.

Zur Leseprobe

Helfen Sie Ihrer Ferienvermietung auf die Beine!

Mit diesem Ratgeber für Vermieter von Ferienwohnungen und Ferienhäusern bekommen Ferienimmobilisten einen ausführlichen Leitfaden an die Hand, um ihr Ferienobjekt überdurchschnittlich an Urlaubsgäste zu vermieten.
„Das 1×1 des Fewo-Marketing“ als Printausgabe.

Zur Leseprobe

Beliebteste sportliche Aktivitäten im Urlaub

Baden / Schwimmen 64%
Spazierengehen 60%
Wandern 44%
Radfahren 30%
Joggen / Nordic Walking 17%

Ferienhausgäste erwarten diese Extras

Parkplatz 86%
Mobilfunknetz 82%
Internetanschluss / WLAN 80%
Umgebungskarten / -tipps 60%
Radio 59%

Relevante Aspekte für eine Gästebuchung

Schnelle Antwort des Vermieters 96%
Freundlichkeit des Vermieters 95%
aktueller, verlässlicher Belegungskalender 93%
Online-Buchbarkeit 82%
Internetbewertungen durch Dritte 81%
Datenquelle: 10. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse 2015, FeWo-direkt

Blog-Special Ferienregion Harz

Vermarktung des Ferienobjektes

Wie betreibe ich erfolgreiches Marketing für meine Ferienwohnung bzw. mein Ferienhaus? Ist die traditionelle Offline-Vermarktung per Anzeige in den Printmedien, Flyer & Co. noch zeitgemäß oder geht ohne Internet nichts mehr? Erreichbarkeit rund um die Uhr gibt’s nur im Netz, also sollte man diese fantastische Möglichkeit nutzen. Tipps und Anregungen rund um die Homepage, Social Media, die Mobilität per Smartphone und natürlich im Umgang mit Fewo-Portalen im Internet stehen zur Verfügung.

Statistik für Kauf und Vermietung

Eine vernünftige Planung von Kauf bzw. Verkauf und der erfolgreichen Vermietung einer Ferienwohnung oder Ferienhauses sollte stets auf belastbaren Daten basieren.
Wir haben Zahlenmaterial über Kauf- und Vermietungspreise an Nordsee und Ostsee, Daten zum Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein, aber auch Fakten über die Bodenseeregion, die Metropole Berlin, sowie einigen Auslandsstandorten wie Florida und die Türkei zusammengetragen.

Rechtliches für Vermieter

Auch die kniffligen Angelegenheiten gehören zum Alltag einer Ferienvermietung. Wir haben uns daher in einigen Blogartikeln der Eigennutzung des Ferienobjektes, typischen Vermietungsfehlern und notwendigen Inhalten von Mietverträgen gewidmet. Darüberhinaus finden Sie in der Rechtsrubrik Themen wie Haustausch, Ferienwohnrecht und Miteigentum an einer Ferienimmobilie sowie Infos zur Frage: „Wann darf ich eine Wohnung als Fewo vermieten?“.

Was ist das Objekt wert? 8-teilige Artikelserie zur Bewertung von Ferienimmobilien

Unterkunftsportale unter der Lupe … jetzt mit Preisvergleich!

Ein Fewo-Portal mit einer enormen Reichweite im Internet. Über 250.000 Ferienobjekte automatisch auf über 1.000 Webseiten. Das TUI-Tochterunternehmen atraveo ist ein Fewo-Portal mit Buchungsprovision, aber eines mit einer sehr interessanten Strategie. Anstatt sich mit vielen anderen Portalen um die ersten Positionen in der Google-Suchergebnisliste zu streiten, wählt atraveo vorzugsweise den Kooperationsweg.

Beachtliche 28.000 Objekte in aller Welt sind auf Ferienhausmiete.de verfügbar. Auf diesem Fewo-Portale ohne Buchungsprovision stehen 6 Sprachen zur Auswahl. Dabei werden bei rund 10 Mio. Besuchern etwa 1 Mio. Buchungsanfragen im Jahr generiert. Der Anteil der in Deutschland gelegenen Ferienobjekte beträgt rund 38%.

„Die besten Gastgeber der Welt“ – So werden Urlaubswillige und Vermieter auf dem Fewo-Portal ferienwohnungen.de empfangen. Dieser anspruchsvolle Slogan ist zugleich Ausdruck der Frischzellenkur, der sich die Unterkunftsplattform in den letzten Jahren unterzogen hat. Immerhin seit 1998 auf dem Markt präsent, pirscht sich das Portal dank seiner Innovationsfreude weiter in Richtung Google Top-Positionen.

Unter dem Dach des Unternehmens Mecklenburg Vorpommern Travel (MVP Travel) aus Hamburg verbergen sich 3 leistungsstarke Fewo-Portale, auf denen Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Meck-Pom an Gäste vermittelt werden. Lassen Sie sich von der Schlichtheit dieser Webauftritte nicht täuschen, da steckt geballte Marketingkraft dahinter. Sehr gut geeignet für effektives Last Minute-Marketing.

Wann immer man mit Google’s Hilfe Feriendomizile in aller Welt ausfindig machen will, Traum-Ferienwohnungen.de ist schon da. Damit sind nicht nur die feilgebotenen ca. 28.000 Ferienimmobilien in über 70 Ländern gemeint, sondern auch die hervorragende SEO-Arbeit dieses Fewo-Portals.

Ferienhaus-Marke des weltgrößten Touristik-Konzerns TUI mit Zugriff auf über 8.000 Reisebüros und rund 100 direkte Kooperationspartner, zu denen auch viele bekannte Fewo-Portale gehören. Beispielsweise atraveo, Casamundo, e-domizil, tourist-online, fewo-direkt, Homeaway, fewoVista oder auch Bellevue Ferienhaus.

Das für Smartphones optimierte Fewo-Portal Jajabu verwöhnt Urlaubswillige mit XXXL-Bildern von Objekten europaweit, auf denen zugleich die Navigation erfolgt. Das Auge isst schließlich mit. Wer einen quälend langsamen Seitenaufbau durch die zahlreichen großformatigen Bilder vermutet, irrt definitiv. Geschwindigkeit ist Trumpf.

Immobilien-Ratgeber Spanien: Alles über Recht und Steuern

Ein umfangreiches Standardwerk für alle Käufer und Eigentümer einer Ferienimmobilie in Spanien aus der Feder des Experten Lutz Minkner, welcher seit 1984 mit seinem Immobilien-Unternehmen „Minkner & Partner“ auf Mallorca tätig ist.

Der Rechtsanwalt und Fachbuchautor widmet sich ausführlich vielfältigen Themen aus dem Bereich Recht und Steuern: Grundlagen des spanischen Immobilienrechts, Tipps zur Beratersuche, Erläuterungen zum spanischen Eigentumsregister, Kosten und Steuern bei Immobilienkauf bzw. -besitz, Nachfolgeregelungen nebst Steueroptimierungen, das spanische Mietrecht, Wohnungseigentümergemeinschaften, der Erwerb vom Bauträger und Timesharing.

Special für Mallorca-Fans

Von den über 400.000 deutschen Besitzern einer spanischen Immobilie entfällt ein erklecklicher Teil auf Mallorca. Wir haben uns daher in verschiedenen Artikeln mit Preisen bei Kauf, Vermietung, Steuern, Gesetzgebung und Luxusimmobilien beschäftigt. Dazu  Steuertricks auf dem Radar der Behörden und der Blick auf die Marktlage.

Vermietungsagenturen an der Ostsee

Einrichtung & Ausstattung

Soll ich bei Einrichtung und Ausstattung meinen persönlichen Neigungen Raum geben oder gezielt eine Strategie verfolgen? Überlegungen und Erfahrungen dazu in unseren Artikeln über Planung, Individualismus, Unverwechselbarkeit, Luxus, Service, Technik und optisches Marketing.
Einige Gedanken zu Energetik und Strahlenbelastung in den Räumen des Objektes, vor allem im Schlafzimmer.

Steuerthemen

Viele Fragen unserer Leser drehen sich um das Thema Steuern. Diesbezügliche Erfahrungen und Beiträge von Gastautoren finden sich in unseren Artikeln über Werbungskosten, die Eigennutzung und die Zweitwohnungssteuer. Dazu eine 3teilige Artikelserie zum Thema „Meine Ferienwohnung als Steuersparmodell„, in der es um den Denkmalschutz und die Sanierung geht.

Spezial-Portal für Hundeurlaub

Fewo-Portale für den Urlaub mit Hund gibt’s wie Sand am Meer. Aber Holidays with pets mit Gründerin Sabine Sinzig am Ruder, ist mit viel Liebe zum Detail in der qualitativ gehobenen Nische schon etwas ganz Besonderes unter den Portalen, welche Ferienwohnungen, Ferienhäuser  und auch Hotels für Hundebesitzer offerieren. Hier wird man in der Objektliste tatsächlich noch gefunden, ohne in der Angebotsmasse unterzugehen.

Top 5 Ferienregionen in Deutschland

Ostsee 34%
Nordsee 23%
Allgäu / Bay. Schwaben 4%
Mecklenburg. Seenplatte 4%
Schwarzwald 3%

Bevorzugte Lage der Urlaubsunterkunft

am Meer / Strand 55%
Auf dem Land 18%
in den Bergen 14%
am See / Fluss 11%
im Wald 3%

Top 5 Reiseländer für Haustierbesitzer

Deutschland 35%
Frankreich 11%
Italien 8%
Niederlande 8%
Dänemark 7%
Datenquelle: 10. Deutsche Ferienhaus-Urlaubsanalyse 2015, FeWo-direkt
  • „Erfolg mit Ferienwohnungen” hat meine Entscheidung, eine Ferienwohnung zu kaufen, maßgeblich beeinflusst. Hier werden fast alle Facetten rund um den Kauf aufgezeigt. Chapeau! Jetzt sind wir stolze Besitzer einer Ferienwohnung auf Juist.–Stefan Böhmer, haus-rosengang.de

  • Hilfreiche Tipps, ich gebe das direkt mal an Freunde auf Rügen weiter…bei denen krankt es doch arg an der Vermarktung. Ich denke hier können Sie sich hilfreiche Informationen holen und auch (hoffentlich) endlich umsetzen.–Markus Schubert, usedomrundreise.de

  • Projekt 250 Tage: Da Usedom nicht nur sehr schön ist und der Urlaubstrend immer mehr Richtung Deutschland geht, dürften 250 Vermietungstage realistisch sein. Zumal nicht nur die Objekte sehr schön sind, sondern auch die Lage wirklich gut ist.–Rene, lifestyle-homes.de

  • Ich wollte mich für die Mühe bedanken, die Sie in diesen Blog investieren. Dank Ihrem Feedback sehe ich, dass hier tatsächlich reges Interesse und Bedarf herrscht ... dass Sie einer der wenigen sind, die mit viel Liebe und Leidenschaft diesen Blog betreiben.–Fabian Mörbe, Fleek Werbeagentur

Energetik und Harmonie im Feriendomizil

Empfehlenswerte Literatur für Ferienimmobilisten

Mit Ferienimmobilien Vermögen aufbauen und Steuern sparen

Diplom-Kauffrau, Wirtschaftsjournalistin und Fachautorin Stefanie Schreiber verarbeitet in diesem Buch ihren ganz persönlichen Werdegang. Was 1999 mit dem Kauf eines Doppelhauses als Ferienimmobilie begann, hat sich seitdem zum Schwerpunkt Vermögensaufbau mittels Immobilien entwickelt. Die Autorin nimmt angehende Ferienimmobilisten an die Hand und erläutert in 11 Schritten, wie man ein erfolgreicher Vermieter einer Ferienimmobilie wird.

Dabei geht sie ausführlich auf die gesamte Kette der notwendigen Handlungen ein, wie z.B. die Immobilienauswahl, Wirtschaftlichkeitsüberlegungen, Finanzierung, Einrichtung & Ausstattung, Vermarktung & Verwaltung, Versicherungen und auch die Berücksichtigung steuerlicher Aspekte. Zudem erwarten den Leser zahlreiche Checklisten, Berechnungen, Formulare und Tipps. Gut verdaulich und sehr empfehlenswert.

Steuertipps Ferienwohnungen und Ferienhäuser im Inland

Aus steuerlicher Sicht gibt es für den Eigentümer einer Ferienimmobilie in Deutschland vieles zu beachten. Das beginnt schon beim Kaufmotiv: Ist das Ferienobjekt als Geldanlage, als Einkommensstandbein, zur Eigennutzung oder als Altersruhesitz vorgesehen? Die Art der Nutzung entscheidet bereits darüber, welche steuerlichen Aspekte für das Finanzamt von Bedeutung sind.

Vermieter von Ferienwohnungen und Ferienhäuser sind gegenüber Selbstnutzern steuerlich begünstigt. Autor Ulrich Schneider-Fresenius beleuchtet hierbei die vorhandenen Möglichkeiten und hat für die Leser zahlreiche Steuertipps parat.

Spanienimmobilien erwerben, besitzen und vererben

Die Deutsche Schutzvereinigung Auslandsimmobilien e.V. mit Sitz in Freiburg ist ein renommierter Anlaufpunkt für Ferienimmobilisten mit dem Schwerpunkten Frankreich, Italien und Spanien. Deren Vorstand Rechtsanwalt Peter Schöllhorn hat in diesem Ratgeber umfassende Informationen und viele praktische Tipps für den Erwerb einer Immobilie in Spanien zusammengetragen. Er geht dabei u.a. auf rechtliche Aspekte wie das Küstengesetz, baurechtliche Vorschriften, Vorkaufsrechte, notarielle Kaufverträge und die spanische GmbH ein.

Ein weiteres Kapital enthält Informationen über Immobilienbesitz, Eigennutzung, Vermietung und die jeweilige steuerliche Lage. Zudem werden die Wohnungseigentümergemeinschaften sowie der Themenbereich Erbschaft und Schenkung näher beleuchtet. Insgesamt ein gelungener Leitfaden für Spanienfans.

Nichtresidente in Spanien: praktischer Leitfaden durch den Behördendschungel

Ein praktischer Ratgeber für nichtresidente Eigentümer einer Ferienimmobilie in Spanien zur Bewältigung des Behörden-Alltags. Autorin Kerstin Stephanie Bumiller lebt seit 1997 an der Costa Blanca und ist  zusammen mit ihrem Ehemann Rechtsanwalt Harald Bumiller in der Steuer- und Anwaltskanzlei EcoLex Bumiller & Partner S.L. in Torrevieja tätig.

Das Buch hilft beim Ausfüllen des aktuellen Steuerformulars, der Beantragung einer N.I.E.-Nummer, beim Ummelden des Autos oder auch beim Ausfüllen des Modelos 210. Kenntnisse der spanischen Sprache sind dabei nicht erforderlich

Auf Mallorca leben und arbeiten

Wenn aus Urlaubern und Mallorca-Liebhabern Residente und Eigentümer einer Immobilie auf der beliebten Baleareninsel werden, dann gilt es eine Vielzahl von Hürden zu bewältigen. Der vorliegende Ratgeber von  Hartmut Ihnenfeldt singt nicht nur ein Loblied auf die Attraktivität Mallorcas in Form von angenehm mediterranem Klima, idyllischen Ortschaften, verträumten Landschaften und wundervollen Stränden und Buchten, sondern begleitet  hilfreich durch die Tücken des Alltags, wenn man sich für das Leben und Arbeiten auf Mallorca entschieden hat.

Dabei geht es um Mietverträge, Immobilienkauf, Geschäftseröffnung, finanzielle Angelegenheiten, Umgang mit Behörden, Jobsuche und Kontakte zu Einheimischen und Landsleuten. Ebenso geht der Autor auf den Schulbesuch der Kinder oder besondere Umstände wie Diebstahl, Unfälle oder Krankheit ein. Leser dürfen sich auf echte Insider-Tipps freuen und bekommen auch Erlebnisberichte von Mallorca-Residenten serviert.

Vermietungsagenturen an der Nordsee

  • Ich bin durch Zufall auf Ihre Webseite geraten und kann Ihrem “Projekt 250 Tage″ nur zustimmen, denn es ist machbar. Unser Ferienhaus steht an der Nordsee ... und die Belegzahlen tummeln sich immer zwischen 230 und 255 Tagen ... Einen besseren Mietzins gibt es für uns nicht.–Jutta Oellers, Ferienhäuser Oellers, Horumersiel

  • Auch wir sind der absoluten Überzeugung, daß die 250 Tage Vermietung im Jahr ... kein großartiges Problem sein dürfte. Aus unserer langjährigen Erfahrungen heraus hat es sich, unabhängig von der Google Bewertung, immer bewährt, seine Ferienwohnungen sowohl optisch als auch technisch auf dem aktuellen Stand zu halten.–Birgit Gosch, urlaub-gosch.de

  • Nach unserer Erfahrung gibt es 3 Faktoren die darüber entscheiden ob man 70-90 Tage oder >200 Tage vermietet:  1.) Platzierung des Angebotes bei Google 2.) Lage der Wohnung 3.) Ausstattung der Wohnung und schöne Fotos davon. Wenn die 3 Faktoren gut zusammen kommen, hat man eine deutlich höhere Auslastung und kann etwas mehr Miete verlangen.–Gabriele Nicolai, Ferienwohnungen Nicolai, Schönberg/Holstein

  • Wir möchten uns für Ihre Seite und die Empfehlungen bedanken. Wir haben unsere Ferienimmobilie geplant, gekauft, umgebaut und entsprechend Ihren Ansätzen vermarktet. Ergebnis sind 130 Tage im ersten Jahr von Juni bis November und bereits 100 Tage Buchungen für 2014. Üblich sind 80 Tage/Jahr in der Umgebung.–Christian Butz, Ferienhaus Meggy, Ostfriesland